Werbeanzeigen
  • kontakt@sponection.de

Schlagwort-Archiv leben

Die Behebung der menschlichen Programm-Fehler – Teil 1

Ich hatte in einer meiner letzten Artikel schon erwähnt, dass jeder Mensch nicht nur physikalische, sondern auch geistige Nahrung zu sich nimmt und auch braucht.

Die geistige Nahrung bekommen wir über unsere Verbindungen zu anderen Menschen, die auch „Beziehung“ genannt wird. Mit dem Wort Beziehung verbinden wir in erster Linie die Beziehung zwischen Mann und Frau.

Beziehung hat aber in noch vielen anderen Bereichen Bedeutungen. Hier wird das Wort für die soziale Bindung, also die Verbindung zwischen Menschen oder Menschengruppen, verwendet.

  Beziehung (Verbindungen oder Kontakt zwischen Einzelnen oder Gruppen)

Durch den verbalen Austausch, also miteinander „schwätze“, wie der Hesse sagt, erhalten wir ständig Rückmeldung in Form von verschiedenen Informationen, die uns unseren aktuellen Wissensstand über Themen überprüfen und gegebenfalls auch updaten lässt.

Zum Beispiel können wir Missverständnisse aus der Welt schaffen oder langgehegte Falschinformationen endlich richtigstellen, sofern wir es denn wollen 😉.

Je länger wir auf der Welt sind, desto mehr Informationen bekommen wir. Diese Informationen kommen auf allen möglichen Wegen auf uns zu und dringen in unsere Wahrnehmungsorgane ein. Augen, Nase, Mund, Gehör, Tastsinn, Geschmackssinn sind unsere Sensoren, die das Eindringen der Informationen ermöglichen. Sollte eines von diesen Sinnen kaputt oder beeinträchtigt sein, so hat unser Körper eine tolle Art den Ausgleich wiederherzustellen und somit das Überleben dieses Menschen zu fördern. Zum Beispiel können Blinde viel besser hören, riechen, tasten. Menschen, die nicht laufen können, können besser klettern oder ihre Arme auf die Aufgaben der Beine trainieren. Menschen, die keine Arme haben, können mit den Füßen tolle Bilder malen…. Die Welt ist mit ihren Möglichkeiten unendlich. Nach oben sind uns von Natur aus keine Grenzen gesetzt. Mutter Natur gibt uns alles was wir brauchen. Immer und überall.

Ob wir wollen oder nicht, ist die entscheidende Frage. Mit unserer Einstellung stellen wir die Weichen.

Nun zurück zum Thema Informationsaufnahme.

Wenn wir uns das mal vorstellen können, hat ein Mensch, der gerade mal 6 Jahre auf der Welt lebt, schon zig Billionen Informationen bekommen und diese verarbeitet. Nur sitzt ein 6 Jähriger nicht still rum, wie ein Computer, der auf dem Schreibtisch verstauben kann und keiner merkts. Ein 6 Jähriger bezieht andere mit ein. Seine Eltern, seine Oma, sein Opa, alle Menschen, denen er begegnet werden in seinem Universum mit einbezogen. Ob als Nahe stehender oder als kurze Backenkneifer-Begegnung. Wenn die Eltern mit uns Kleinen spazieren gehen und der Nachbar uns die Backen kneift, weil wir doch schon so groß und so süß sind. Auch diese Begegnung wird in unserem Gehirn, der Verkusematukelmaschinerie, verarbeitet.

Dieses „Verarbeiten“ geschieht in Milli-Milli-Milli-Milli-Sekundenbrüche. So schnell können wir garnicht gucken ;D

Und das passiert immer, jeden Moment unseres Lebens.

Zum Beispiel jetzt, jetzt, jetzt, jetzt, jetzt………………………..

 

Weiter geht es nächste Woche hier bei SPO rt-con NECTION.net

Like uns. Teile uns. Gib uns Feedback.

Bis nächste Woche 😀

Bibi

Zum 2. Teil hier klicken

Die Behebung menschlicher Programmfehler

Das Geheimnis des leichten Lebens

Menschen, die auf der Suche nach dem Geheimnis sind, werden immer auf der Suche sein. Denn es gibt keins.

TÄTÄRÄTÄÄÄÄ!! Wie fühlt sich das jetzt für Dich, liebe/r Sportconnecter/in, an, wenn du das liest?

Wenn es für dich anfühlt…

  • als würde Dir jemand mit der Faust ins Gesicht schlagen, dann ist das gut.
  • als hätte Dich jemand persönlich beleidigt, dann gehst Du warscheinlich dieser „Geheimnis-Falle“ schon seit längerem auf den Leim und es hat sich noch nie jemand gewagt Dir die Wahrheit zu sagen.
  • als könntest Du jetzt ne Party machen. HERZLICH WILLKOMMEN !!
  • als hättest Du im World Wide Web Freunde gefunden, HERZLICH WILLKOMMEN !!

Die nächste Frage wäre:

Wenn es kein Geheimnis gibt, was machen denn dann die anderen was ich nicht mache?

Oder noch effektiver gefragt:IMG_20170918_202448

Was mache ich denn nicht, was andere machen?

Das Leben besteht aus so vielen, vielen Möglichkeiten, dass wir so gut wie immer sprichwörtlich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen. Das ist so ähnlich, als wolltest Du Deine/n Freund/in im Getümmel der Nature One-Party finden und stehst dafür auf einem Hügel. Doch vor lauter Menschen, bunten Lichtern und noch mehr Musik wird es Dir einfach fast nicht möglich sein sie zu finden.

Erschwerend kommt hinzu, dass Du ja auch erst einmal wissen musst, was willst. Das ist die hohe Kunst. Wie oft habe ich mit Menschen gesprochen, denen garnicht bewusst ist was sie wirklich wollen.

Und jeder hat so ne Story von nem Bekannten oder von einer Bekannten, die von heute auf morgen plötzlich ihr Leben umkrempelte. Seit dem etwas ganz anderes arbeitet, von einem extremen Pummelchen zu einer Sexbombe mutiert ist oder die auf einmal verrückt geworden ist, ihren unbefristeten Arbeitsvertrag bei der Bank gekündigt hat und fortan als Softeis-Verkäuferin auf wöchentlichen Marktplätzen in ihrem eigens umgebauten Eiswagen steht und Softeis mit Zimt und Zucker verkauft.

Wann fällt Dir etwas leicht? Wann fällt Dir etwas schwer?

Ich kann Dir nur empfehlen über diese zwei Fragen einmal ausgiebig nachzudenken. beobachte Dich doch mal, was Dir wirklich ganz leicht von der Hand geht. Was Dir überhaupt keine Mühe macht, wo andere vielleicht sogar erstaunen oder Dich sogar für verrückt halten. Was macht Dir Spass? Worauf freust Du Dich?

Um über diese Fragen nachdenken zu können, brauchst Du Zeit und Entspanntheit. Da hat jeder so sein eigenes Ritual, wie er am Besten in diese Stimmung kommt, wo er/sie automatisch beginnt sich diese Fragen zu stellen. Diese Fragen sind auch nicht einmal im Leben zu beantworten, sondern es gibt immer mal wieder eine Zeit, eine Lebensphase, wo man sich selbst wieder bewusst mit diesen Fragen auseinandersetzen sollte, ist man ständig in Aktion, ohne Urlaub, ohne eine Möglichkeit sich Auszeit zu nehmen und man verdonnert sich damit quasi selbst zu einer gedanklichen und mentalen Freiheitsstrafe.

Denn wenn Du ständig und ausschließlich an organisatorische Dinge und an das Bewältigen von nötigen Dingen denkst, dann wirst Du mit der Zeit eingehen, wie eine Primel. Es sei denn, es macht Dir wirklich Freude und Du fühlst Dich wohl damit. Aber auch jemand, der sich leidenschaftlich und mit Freude täglich ins Organisieren stürtzt, braucht hin und wieder mal ne kleine Ablenkung.IMG_20170729_211855

Pauschale Rezepte

Pauschale Rezepte, sei es die Ananas-Diät für die Gewichtsabnahme oder das Konfliktmanagement-Konzept für die Unternehmensführung, sind immer mit Vorsicht zu genießen.

Pauschal heißt > gesamthaft; nicht in einzelne Positionen aufgeschlüsselt <

Und deshalb sind pauschale Konzepte mit Vorsicht zu genießen, weil sie eben nicht im Einzelnen aufschgeschlüsselte, sondern eher allgemein gehaltene Problemlösungen bieten. Ich will euch ja nicht die Laune vermiesen oder die Kunden verschrecken 😉 Pauschale Konzepte / Rezepte haben auch Vorteile. Sie können als Grundkurs gewertet werden, um überhaupt mal den Fuß in ein Thema zu bekommen 😉

Aber, wenn ein Experte behauptet, dass dies die Null-Plus-Ultra-Lösung ist, dann ist er definitiv kein Experte, sondern ein Vertriebler eines erklärungswürdigen Produktes.

Pauschale Rezepte können Dir allerdings eine gute Starthilfe sein um mal anzufangen mit dem was Du vor hast und mit der Zeit wirst Du ganz leicht zum Kenner udn schließlich auch zum Profi.

Aller Anfang ist schwer

Der erste Schritt in die neue Richtung ist immer schwer. Egal wie alt Du bist. Der einzige Unterschied im Alter ist, dass Du keinen Welpenschutz mehr hast 😉 Du wirst als Erwachsener behandelt und keine sieht mehr das Kind in Dir. Lass Dich davon nicht entmutigen und habe ein innerliches Verständnis für die, die Dich nicht ernst nehmen wollen.IMG_20170724_112417

Was ist ein leichtes Leben?

Welche Kriterien stellst Du persönlich für ein leichtes Leben auf? Geld, Haus, tolles Auto ? Ob etwas leicht oder schwer ist, liegt im Auge des Betrachters. Das kannst Du an Dir selbst mal testen.

Beobachte Dich doch einfach mal wie es ist, wenn Du etwas tust oder wohin gehst, wo Du eine hohe Erwartungshaltung hast. Was ist dann passiert?

Umgekehrt nimmst Du Dir einmal vor ohne jegliche Erwartungen an die Sache ran zu gehen. Was ist hier passiert?

Einer Opernsängerin macht es Spass und Freude aus voller Kehle zu singen. Das ist verdammt schwer, wenn Du das nicht kannst. Aber für die Opernsängerin ist es nicht nur leicht, sondern es ist erfüllend und wunderschön, wenn sie es denn aus eigenem Wunsch tut.

Das pauschale LEICHTE LEBEN gibt es nicht als Insel wo du hinschwimmst und dann hast du es geschafft.

Ein Leichtes Leben kannst Du Dir selbst verschaffen.

Schönes Wochenende!

PS: Ich freue mich auf einen Like und wenn Du mir Feedback geben möchtest, freue ich mich auf Deinen Kommentar oder / und Deine Bewertung!

Das verflixte Optimum

take your time – sponection

VERÄNDERUNG ist wohl das beste, schwerste, herausfordernste Thema auf der Welt! – Teil 1

VERÄNDERUNG – wollen wir sie annehmen oder wollen wir uns lieber vor ihr verstecken? 😉

The greatest Love of all is to love yourself – Liebe Dich selbst – Quatsch oder Soße?

Liebe Dich selbst!

Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? – wer nicht fragt, bleibt dumm!

Guten Morgen Leute! – Guten Morgen???? Es ist doch schon 13 Uhr durch! :O
Na und! Für mich ist es erst morgens und das finde ich auch gut so!
Es ist Feiertag – Aller Heiligen – und wir können heute die Seele baumeln lassen und uns auf das konzentrieren was uns wirklich wichtig ist 😉
Zum Beispiel SCHLAFEN! AUSSCHLAFEN! Faul sein! Entspannen! Nicht auf die Uhr gucken! Das finde ich heute toll! Und das möchte ich heute auch genießen.

Ich habe einen Traum…

 

 

Ich träume davon, dass wir Menschen auf dieser Welt zusammen leben können,

1