Werbeanzeigen
  • kontakt@sponection.de

Philosophie

Bleib ruhig und mach Sport

Hallo Sport-Connecter!

Ein frohes Neues!!!

Wie, das ist doch schon längst gewesen…?? !! Du meinst, ich bin zu spät dran mit meinem Neuen-Jahr-Gruß ???

Wenn das Deine Meinung ist, könnte ich dann umgekehrt meinen, dass Du schon wieder viel zu viel in den letzten 14 Tagen erledigt hast? 😉

Zeit – die Maßeinheit 

Wir Menschen zählen und messen die Zeit, in der sich das Jahr nun dem „Ende“ neigt. 

Das Jahr mit 365 Tagen. Wer hat überhaupt festgelegt, dass das Jahr 365 Tage hat? Es könnte doch auch 452 oder 521 Tage… oder 1054 Tage haben? 

Warum haben wir es eigentlich so überaus wichtig mit der Zeit? 

Uns ist es wichtig wie lange wir etwas tun.. wie alt wir sind.. wann ein Projekt fertig ist.. usw… Ich finde, dass uns die Maßeinheit „Zeit“ in einigen Bereichen unseres Daseins nicht wirklich hilft, sondern nur im Wege steht. In einigen Bereichen unseres Daseins, unseres Verweilens auf diesem Planeten sollten,- nein – MÜSSEN, wir die Zeit vergessen. 

Ja, ich weiß, dass das schwer sein kann. Zum Beispiel kann es für ehrgeizige Menschen sehr schwer werden die Zeit zu vergessen. 

Ehrgeizige Menschen, die sich Ziele setzen und diese mit einem Count Down versehen, können einen solchen Ehrgeiz entwickeln, sodass sie im Stande sind mit sich selbst unmenschlich umzugehen: sie bleiben tagelang wach, essen extrem ungesund und puschen sich mit Hilfe von Tabletten immer weiter und weiter und weiter… 

…. bis sie eines Tages von ihrem Körper und ihrem Geist gezwungen werden eine Pause einzulegen. Und das manchmal für eine lange, lange Zeit. 

Wie Recht er hat, der Körper. Das Gefäß unseres Geistes und unserer Seele.

Im Sport hilft uns die Zeit, wenn wir sie denn auch vernünftig nutzen. Sie kann uns ein Wegweiser sein.

Oder ein gnadenlos ehrlicher Co.-Trainer, der uns schmerzlich wissen lässt, dass die Zwei-Minuten-Planke noch nicht vorbei ist 😉

Doch in einem Trainingplan bekommen nicht nur die Workouts eine zeitliche Vorgabe.. auch die Pausen, in der wir uns erholen und regenerieren MÜSSEN, werden eingeplant. Diese MÜSSEN genauso eingehalten werden, wie die Workouts. Das ist UNABDINGBAR für eine langfristige, erfolgreiche, andauernde Weiterentwicklung.

Ich verstehe nicht, warum viele Menschen das nicht verstehen?

In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein schönes Silvester und einen guten Start ins neue Jahr 2017, mit seinen 365 Tagen!

Viele Liebe Grüße 

Bibi

Bild Quelle: @scienceatuniversee

Coaching – Self-made-Coach (Teil 1) Das beste Rezept um sich selbst zu coachen!

Coaching –  Training – Beratung – Reflektion

 

Es gibt ja immer mehr Coaches und Trainer und Berater. Vor allem Unternehmen bedienen sich an diesen Dienstleistungen, damit sie ihr Potential, die Effektivität der Mitarbeiter und von sich selbst voll ausschöpfen können bzw. damit sie auf dieses Niveau kommen.

The greatest Love of all is to love yourself – Liebe Dich selbst – Quatsch oder Soße?

Liebe Dich selbst!

Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? – wer nicht fragt, bleibt dumm!

Guten Morgen Leute! – Guten Morgen???? Es ist doch schon 13 Uhr durch! :O
Na und! Für mich ist es erst morgens und das finde ich auch gut so!
Es ist Feiertag – Aller Heiligen – und wir können heute die Seele baumeln lassen und uns auf das konzentrieren was uns wirklich wichtig ist 😉
Zum Beispiel SCHLAFEN! AUSSCHLAFEN! Faul sein! Entspannen! Nicht auf die Uhr gucken! Das finde ich heute toll! Und das möchte ich heute auch genießen.

7 Tage Sitzen gezählt – Platz 1 bis 3 meiner längsten Sitzzeit-am-Stück

Hallo Leute,

heute ist der 7. Tag meiner Sitzen-Zählung. Er ist noch nicht ganz vorbei. Aber ich möchte euch jetzt schon von meinen Erfahrungen berichten.

Die Frage “ Wie viele Stunden sitzen wir eigentlich tatsächlich in einer Woche?“ hat es in sich, wie ich finde.

Frühling, Sommer, Herbst und Winter

img_20160404_171418img_20160404_172038img_20160404_172251

Ist das nicht wunderbar, wie die Natur ihre Veränderung in den vier Jahreszeiten durchlebt?!

Wenn wir Winterzeit haben, freuen wir uns auf den Frühling. ( die einen mehr, die anderen weniger 😉 )

Wenn wir die Frühlingszeit genießen, haben wir Vorfreude auf den Sommer.

Wenn wir den Sommer genossen haben, freuen wir uns auf das Naturspektakel „Herbst“. Wo die Natur uns ihre Bunte Seite zeigt. Und uns rauslockt.

Auch, wenn wir die heißen Sommertage mögen, so fühlen wir uns doch niemals freier als im frühen Herbst.

Die Temperaturen sind angenehm und das Laufen, Joggen und Walken macht jetzt am meisten Spass!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Das letzte Quartal beginnt. Und dank dem Herbst können wir uns auf eine Zeit voller Gemütlichkeit und Romantik einstimmen (die einen mehr, die anderen weniger 😉 )

 

Ich habe einen Traum…

 

 

Ich träume davon, dass wir Menschen auf dieser Welt zusammen leben können,

1