Werbeanzeigen
  • kontakt@sponection.de

The greatest Love of all is to love yourself – Liebe Dich selbst – Quatsch oder Soße?

The greatest Love of all is to love yourself – Liebe Dich selbst – Quatsch oder Soße?

Liebe Dich selbst!

Tolle Aussage, was?! Sie klingt fast esoterisch. Ich stelle mir manchmal so einen Guru vor mit so nem dicken arabischen Turban, der mit seinen Räucherstäbchen rumfuchtelt und seine sinnesträchtigen Sprüche an einer Gruppe von hilflosen Seelen ausprobiert.
Oder so eine Tante mit vielen Tüchern (nicht böse gemeint), die durch jahrelanges Meditieren ihr drittes Auge nun geöffnet hat und uns alle bekehren möchte, dass ihr aber nicht gelingt, weil sie komische Wörter in ihrer Kommunikation verwendet.
„Die größte Liebe ist: Dich selbst zu lieben“ –  es kommt einem schon in den Sinn, dass dieser Satz von dem wohl größten Egoist auf Erden kreiert wurde. Wer sonst sollte so einen hochmütigen Satz von sich geben können?!
Aber.. dieser Satz, liebe Leser und Leserinnen, hat es in sich. Ja. Sobald Du anfängst diesen Satz ernsthaft verstehen zu wollen, beginnt Deine Mission um Dich selbst zu retten, indem Du Dich wieder findest. Das, was Du einmal vor langer, langer Zeit als Gefühl hattest, als Du noch ganz klein warst. Als Du noch nichts von all dem Unsinn, den die Erwachsenen als „wichtig“ einstufen, wusstest. … ja genau. Dieses Gefühl mit Dir eins zu sein und keinen Zweifel an Deinen Fähigkeiten und an deinem Verstand zu haben.
Glaubst Du Du bist heute als Erwachsener ein ganz anderer Mensch, als der den Du es als Kind warst?
Was mich an dem Satz da oben schon als erstes beschäftigt ist, was ist überhaupt Liebe? Gibt es dafür eine Definition, die der ganzen Menschheit bekannt ist? Und wenn ja, wo steht sie geschrieben?
Das Wort Liebe hat womöglich für jeden eine andere Bedeutung. Der eine meint, dass es ein Gefühl ist, wie Schmetterlinge im Bauch. Der andere sagt, dass es der Platz im Herzen ist, den Du für jemanden frei hältst, egal wie oft Du enttäuscht wirst. Wiederum andere meinen, dass es ein Gefühl ist, was dich dazu verleitet, selbstlos zu sein: also alles zu geben und dabei nichts zu erwarten.
Ist es verboten sich selbst zu lieben? Denn wenn ich mich selbst liebe und ich mir deshalb Gutes tue, wie zum Beispiel eine teure Uhr kaufen oder Masturbation, ist das böse? Bin ich deshalb böse? Weil ich mir etwas teures geleistet habe oder weil ich Sex mit mir selbst hatte und mich dabei noch gutaussehend fand?
Selbstliebe. Okay, also ich liebe mein Ich. Also habe ich jetzt zwei Persönlichkeiten? Weil, ich kann ja nicht jemanden lieben, der gleichzeitig ich selbst bin, denn lieben ist doch ein gegenseitiges Ding, oder nicht?
Wie fühlt sich das an, sich selbst zu lieben? Ist es ein Einklang mit sich selbst?
Na?… Kommst Du der Sache näher?
Vielleicht hilft es das Ganze mal von der anderen Seite zu betrachten:
Kennst Du das Gefühl, wenn Du Dir selbst auf die Nerven gehst? Wenn Du Dich selbst am liebsten „in die Tonne kloppen“ könntest?
So ein Gefühl, wo Du denkst, warum lebe ich überhaupt? Ist doch alles Scheiße! Wo ist mein Teddy, meine Cola, meine Chips, meine Glotze, meine Couch??? Ich will heute niemanden mehr sehen und das am liebsten für den Rest meines Lebens!
Kennt das jemand von euch?
Nun, es würde mich wundern, wenn es tatsächlich jemanden gibt, der seit mindestens 15 Jahren auf dieser Welt weilt und dieses Gefühl nicht kennt. Das nennt man dann „einen schlechten Tag haben“ oder wie die Frauen sagen „ich habe meine Tage“ 😉
Wer von euch kann mit Gewissheit sagen, dass es sich selbst liebt?
Und wer von euch möchte für uns beschreiben, wie sich das anfühlt „sich selbst zu lieben“?
Liebe Grüße
Bibi
PS: in einer meiner nächsten Beiträge werde ich versuchen zu diesem Thema die Kurve zum Sport zu drehen… 🙂

 

 

Werbeanzeigen
Sponection Training+Consulting

Sponection - We believe in people! www.sponection.com - Personaltraining, Mentaltraining, Persönlichkeitsentwicklung

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: